Einen Scheiss muss ich doch

Mir geht’s beim Thema Sport nicht anders als dem Protagonisten Sean Brummel in Tommy Jauds Bestseller „Einen Scheiss muss ich“. Er schreibt, dass er sich beim Joggen sofort fett und alt fühlt. Wenn er hingegen einfach nur sitzt und kuckt, dann fühlt er sich super. Das kenn’ ich, mit solchen Aussagen kann ich etwas anfangen. […]

Weiterlesen

Hallo Traummann

Es ist Freitag (endlich) und das Wochenende steht vor der Tür. Du hast Lust auf eine neue Liebe und bist es leid, als „ewiger“ Single durchs Leben zu tingeln? Dann geht es dir in diesen Tagen vielleicht so, wie vielen anderen Zeitgenossinnen (und Zeitgenossen) auch. Endlich lacht die Sonne vom Himmel und kitzelt unsere Nasenspitze […]

Weiterlesen

Was bleibt

Gedichte zu verfassen, zähle ich nun wahrlich nicht zu meinen Stärken. Und dennoch war es plötzlich da. In meinem Kopf. Worte, die sich zu Zeilen formten. Der Ausdruck eines Gefühls. Festgehalten und zu Papier gebracht. Für Papa. Du bist gegangen, für immer fort An einem anderen, besseren Ort   Irgendwo im Nirgendwo Wo Engel singen und […]

Weiterlesen

Lieber Papa, dass es so weh tut…

hätt’ ich nicht gedacht. Ich dachte, ich sei vorbereitet. Ein gewaltiger Irrtum, denn auf den Tod eines geliebten Menschen kann man sich nicht vorbereiten. Es ist die Nacht auf Montag, als mich um 1:53 Uhr das Telefonklingeln aufschreckt. Ich habe noch nicht geschlafen und lag hellwach in meinem Bett. Meine Gedanken waren bei dir. Ich war […]

Weiterlesen

Schlaf – Verzweifelt gesucht

Der Körper hundemüde, der Geist hellwach – kommt euch das bekannt vor? Genau so ist es mir letzte Nacht ergangen…Es ist zum Verzweifeln. Trotz bleierner Müdigkeit liege ich wach, die Augen geschlossen. Ich lausche in die Dunkelheit und höre die regelmässsigen Atemzüge meines Mannes. Die Katze scharrt in der Kiste. Im Gegensatz zu mir sind Katzen […]

Weiterlesen

10 einfache Tipps um Frauen glücklich zu machen

Männer und Frauen sind verschieden. Manchmal scheint es gar so, als stammen sie von unterschiedlichen Planeten. Kommt euch das irgendwie bekannt vor? Einerseits liegt das in der menschlichen Natur, andererseits spielen auch genetische Aspekte eine wichtige und vor allem sichtbare Rolle. Was Frauen glücklich macht, unterscheidet sich für gewöhnlich von dem, was Männer glücklich macht. Und es […]

Weiterlesen

Worte des Grauens – Bad Hair Day

  Ein schlechter Haartag pro Monat wäre ja noch ganz okay. Aber gleich drei bis fünf? Das ist eine Zumutung. Und gemein. Richtig gemein. Von wegen ich hab die Haare schön…Schliesslich gilt volles und gesund glänzendes Haar als Inbegriff von Weiblichkeit, Schönheit und Vitalität. Und wer ist Schuld? Genau, die verdammten Hormone. Sie sind dafür […]

Weiterlesen

10 Alltags-Fails und ein Hauch Situationskomik

Der Alltag ist für viele Menschen Routine. Er ist einfach da und man weiss, wie und wo was läuft und wann etwas erledigt sein muss. Diese Routine ist zwar manchmal langweilig, aber sie hilft, unserem Leben Struktur zu geben. Strukturen, an die man sich gewöhnt und die uns in der Regel den Tag und somit […]

Weiterlesen

Liebe: Her mit der rosaroten Brille oder warum Schwärmen erlaubt ist

Liebe Schwärmen erlaubt

  Wenn ich als Paarberaterin danach gefragt werde, welches meine Tipps für eine glückliche Liebesbeziehung sind, gibt es einen Punkt, der immer wieder Fragen aufwirft. Es geht dabei um die Schönfärberei oder die Idealisierung des Partners. Ich beschreibe das jeweils wie folgt: „Nobody is perfect“, auch der Partner nicht. Dies darf man sich ruhig eingestehen […]

Weiterlesen

Worte des Grauens: Der Selfie-Stick

Oder wie es in meinem Fall heissen müsste – die drei Selfie-Sticks…und wie es dazu kam. Die nackte Wahrheit. Für euch, liebe Leser und Leserinnen, aus der Reihe „Worte des Grauens“. Exklusiv bei Gygyblog.  Vor gut vier Jahren stand ich in Rom vor dem Kolosseum und habe mit der Kamera ein paar Bilder geschossen. Vom Kolosseum, von der […]

Weiterlesen