Ersatzkind: auf den Hund gekommen

Seit einiger Zeit beobachte ich vermehrt, dass sich Leute aus meinem Bekanntenkreis einen vierbeinigen Freund zulegen – genauer gesagt einen Hund. In der Regel sind es Frauen. Meistens Mütter, Mitte bis Ende Vierzig, deren Kinder in der Pubertät stecken. Dieses Phänomen ist nicht neu, jedoch glaubte ich bislang, dass das vierbeinige Ersatzkind erst nach dem […]

Weiterlesen

Pubertät: eine haarige Angelegenheit

Die Pubertät, so sagt man, sei keine einfache Zeit im Leben. Die Hormone spielen verrückt und das geliebte Kind kann innert Kürze zu einem rebellierenden und anstrengenden Biest mutieren. Ich finde, bei meiner Tochter hält es sich in Grenzen. Das kann sich ändern, doch ich bin diesbezüglich guter Dinge. Es liegt in der Natur der […]

Weiterlesen

Am Lebensende: Brief an meine Mutter

Liebes Mami Dies ist der zweite Brief, den ich dir in dieser besonderen Form schreibe. Es sind von mir verfasste Zeilen, die dich jedoch nicht erreichen werden, da ich sie weder abschicke, noch vorlesen werde. Sie sind mehr wie ein Tagebuch, das mir hilft, meine Gedanken zu sortieren und meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Es verringert […]

Weiterlesen

Damals – Erinnerungen einer Dreifach-Mutter

Der Frühling ist im Anmarsch und hat bereits sachte an die Tür geklopft. Ich kann es kaum erwarten, dass die warmen Sonnenstrahlen meine Haut kitzeln und meinen Vitamin-D-Speicher auffüllen. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich mich gerade an früher erinnere. Damals habe ich das Ende des Winters jeweils richtiggehend herbeigesehnt. Das hatte durchaus […]

Weiterlesen

Kindstötung – Leben danach, aber wie?

Heute stiess ich beim Googeln auf den nachfolgenden Artikel in „Die Zeit“, der mich sehr beschäftigte und gedanklich fast nicht mehr losliess. Das Geschehene liegt schon ein paar Jahre zurück. Natürlich habe ich die Tragödie damals auch mitbekommen – der Mord an den siebenjährigen Zwillingen aus Horgen füllte 2007 seitenweise die Presse. Heute weiss man: Es war […]

Weiterlesen

Brief an meinen Vater

Vor einem Jahr habe ich darüber geschrieben, warum ich blogge. Eine Satz ist mir dort beim Lesen besonders ins Auge gestochen: „Ich schreibe NICHT, um mich zu therapieren. Wenn ich mich einem Thema zuwende, dann geschieht das darum, weil ich es für mich bereits geklärt habe.“ Generell stimmt das und doch muss ich diese Aussage […]

Weiterlesen

Tatort Elternabend oder der ganz normale Wahnsinn

Die grösste Herausforderung für mich als Mutter ist es, allen meinen drei Kindern, unter Berücksichtigung ihrer Charaktereigenschaften, ihren Stärken und Schwächen, gerecht zu werden. Das fällt mir manchmal leicht und dann gibt es Momente, wo das ganz schön schwierig und anstrengend ist. Tatort Elternabend. Ich sitze im Schulzimmer meines mittleren Sohnes. Bin eher etwas unmotiviert, […]

Weiterlesen

Der Ernst des Lebens

Auf Facebook wird Tag für Tag allerlei Wichtiges und Unwichtiges gepostet. Es gibt Ereignisse, die werden in immer wieder ähnlicher Form gepostet – Jahr für Jahr. Ferienbilder, Bilder vom ersten Schnee oder vom Weihnachtsbaum. Bilder von Geburtstagskindern und Geburtstagskuchen. Und Bilder von Kindern, die in den Kindergarten oder in die 1. Klasse kommen.  Mit stolzgeschwellter Brust präsentieren […]

Weiterlesen

Sommerferien – Alles hat ein Ende

Entgegen den vorherigen Jahren habe ich mich dieses Jahr nicht auf das Ende der 5-wöchigen Sommerferien gefreut. Auf Facebook lachen einem die Mütter entgegen, die das Ende der Ferien und die damit verbundene Rückkehr zur alten Ordnung kaum abwarten können. Ich kann mich gut in deren Lage hineinversetzen. Schliesslich erging es mir in den letzten […]

Weiterlesen

Meine Mutter – psychisches Leiden ohne Grenzen

Es ist soweit. Was sich seit drei Jahren schleichend angekündigt hat, ist seit gestern eine Tatsache. Meine Mutter kann nicht länger im Altersheim wohnen bleiben und wird auf die gerontopsychiatrische Abteilung eines Pflegeheims verlegt – für immer. Damit ist unweigerlich auch die Trennung von meinem Vater verbunden. Etwas, das ich mir immer für die beiden gewünscht […]

Weiterlesen