Die Kraft der kleinen Glücksmomente

forest-67286_1280

Als mein Vater starb, war ich sehr traurig. Doch während der dunklen Stunden gab es immer wieder Momente der Freude und des Glücks. Augenblicke, in denen es mir gut ging. In den ersten zwei Monaten nach dem Tod meines Vaters waren sie zwar nicht sehr häufig und eher bescheiden, aber sie waren da. Doch in solchen […]

Weiterlesen

Gygyblog – weg vom Boulevard oder der Weg zurück

butterfly-734654_1280

Es ist ungefähr zwei Monate her, da ritt mich der Layout-Teufel und im Wahn entschied ich mich dazu, das Layout von Gygyblog zu ändern. Ich wollte, dass der Blog pfiffiger und weniger bieder daherkommt. Das Resultat war schlicht und ergreifend furchtbar. Furchtbar misslungen. Furchtbar schlecht. Furchtbar grauenhaft. Furchtbar rot. Irgendwie musste ich bei meinem gewählten […]

Weiterlesen

Tattoos – Klischee oder Realität?

hands-1031131_1280

Dies ist ein Text über tätowierte Männer. Zumindest am Anfang. Es ist aber auch ein Text darüber, warum man Menschen nicht nach ihrem äusseren Erscheinungsbild beurteilen sollte. Mir gefallen Männer mit Tattoos. Und Frauen auch. Deshalb finde ich es spannend, was eine Studie von polnischen Wissenschaftlern zutage gebracht hat. Obwohl ich glaube, dass diese Studie […]

Weiterlesen

Handarbeit – ein notwendiges Übel?

button-1897445_1280

Mein Jüngster geht nicht gerne in die Handarbeit. Ich kann es ihm nicht verübeln. Handarbeit war auch in meiner Kindheit das Nummer-1-Hassfach. Manchmal weiss ich nicht, ob’s am Fach liegt oder an den Lehrerinnen, die dieses Fach unterrichten. Bis auf eine einzige Ausnahme halte ich Handarbeitslehrerinnen nicht gerade für prickelnde und spannende Persönlichkeiten. Aber ich […]

Weiterlesen

Kritik – kein Kinderspiel

girl-1716819_1280

In diesem Blogartikel geht es um Kritik und wie man damit umgeht. Nicht man, sondern ich. Vielleicht erkennt sich der eine oder andere in meinem Text wieder. Wer weiss? Ich selbst bin meine grösste Kritikerin. Damit habe ich gut gelernt zu leben, denn bis auf wenige Ausnahmen bringt mich meine kritische Stimme immer ein Stückchen […]

Weiterlesen

Kindstötung – Leben danach, aber wie?

antique-1870000_1280

Heute stiess ich beim Googeln auf den nachfolgenden Artikel in „Die Zeit“, der mich sehr beschäftigte und gedanklich fast nicht mehr losliess. Das Geschehene liegt schon ein paar Jahre zurück. Natürlich habe ich die Tragödie damals auch mitbekommen – der Mord an den siebenjährigen Zwillingen aus Horgen füllte 2007 seitenweise die Presse. Heute weiss man: Es war […]

Weiterlesen

Trick 77 – An Tagen wie diesen…

adidas-1847004_1280

Kennt ihr sie auch? Die Tage an denen man nichts, aber auch gar nichts, auf die Reihe kriegt? Es sind die Tage, an denen man dem Zeitplan ständig ein oder mehrere Schritte hinterherhinkt? Aber vielleicht denkt man nur, dass man nichts auf die Reihe kriegt und die Realität ist eine komplett andere? Heute ist so ein […]

Weiterlesen

Fuck you 2017?

img_4350

In meinem Kopf schwirren zur Zeit so viele Gedanken, dass ich kaum recht weiss, wie und womit ich beginnen soll. Mein letzter Artikel stammt noch aus dem vergangenen Jahr. Wie das klingt – das vergangene Jahr – als wäre es schon unendlich lange vorbei. Ein Jahr, in dem ich viele neue Erfahrungen machen durfte. Viele […]

Weiterlesen

Berlin – die Welt steht Kopf und warum wir den Glauben an das Gute nicht verlieren dürfen

blur-1846131_1280

Gestern Abend raste ein LKW in einen Berliner Weihnachtsmarkt. Die Frage nach dem „Warum“ ist immer noch offen. Doch einmal mehr ist mir bewusst geworden: Wir vom Westen dürfen uns durch solche Gräueltaten auf keinen Fall zu Opfern machen lassen! Sonst dauert es nicht allzu lange, bis sich das Phänomen der „self-fulfilling prophecy“ für unsere Gesellschaft tatsächlich bewahrheitet. […]

Weiterlesen

Weihnachtsstimmung?

img_4517

Weihnachtsstimmung ist eine wundervolle Sache. Mit frohem Herzen durch den Weihnachtsmarkt schlendern, mit Freunden klebrig-süssen Glühwein schlürfen und abends in die weihnächtlich dekorierte Wohnung zurückkehren und sich gemütlich aufs Sofa kuscheln. Ich bin durch den Weihnachtsmarkt geschlendert. Schon ganze drei Mal. Wobei ich sagen muss, dass es eher ein sich durch die Menschenmenge durchquetschen war. […]

Weiterlesen