Liebe: Geteilte Freude ist doppelte Freude

Damit Liebe funktioniert, ist es nötig, das Positive über der 50-Prozent-Marke zu halten. Doch das ist einfacher gesagt, als getan, denn es bedingt, dass wir die andere kleinere Hälfte – sprich die Schwächen und Unzulänglichkeiten des Partners akzeptieren und lernen, damit zu leben. Ich werde immer wieder mal gefragt, welche Kriterien eine gute Partnerschaft auszeichnen. […]

Weiterlesen

Psychisch krank: nothing to worry about?

Hätte ich das Leben und den Alltag meiner psychisch kranken Mutter in Bildern festhalten, wäre dies ziemlich verstörend. Mir reichen die Bilder in meiner Erinnerung völlig. Es gibt aber Menschen, die machen genau das. Melissa Spitz, Fotografin, 27 Jahre alt, ist eine davon. Auf der Website und dem Instagram Account „nothing_to_worry_about“ von Melissa findet man Bilder ihrer […]

Weiterlesen

Facebook: Rätsel um ein Social-Media-Phänomen

Es gibt Tatsachen, die geben mir Rätsel auf. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, es zu lösen? Zum Beispiel das seit Tagen auf Facebook kursierende Foto eines riesigen Hais, der wie ein Torpedo aus dem Wasser schiesst. Der Beitrag zu diesem Bild lautet: „Geben Sie die Nummer 8 ein und sehen Sie was mit dem […]

Weiterlesen

Verzeihen oder Vergeben: Wo liegt der Unterschied?

Gerne möchte ich euch wieder einmal mit dem Thema „Versöhnung“ respektive „Vergebung“ konfrontieren. Mir ist nämlich aufgefallen, dass die Bedeutung dieses Wortes oft nicht richtig verstanden wird. Ein anderes Wort in diesem Kontext ist „Verzeihen“. „Ich verzeihe dir“ sollte man dann sagen, wenn man bereit ist, neu anzufangen und das Geschehene ruhen zu lassen. Man […]

Weiterlesen

Liebe: ein kleines Wunder

Montagmorgen. Hätte besser starten können. Hat er aber nicht. Entsprechend übel gelaunt mache ich mich auf den Weg zum Einkaufen. Auf dem Weg komme ich an einem kleinen Park inmitten der Stadt vorbei. Der Park ist winzig und von lauschig kann keine Rede sein, da er sich direkt neben einer stark befahrenen Strasse befindet. Einige […]

Weiterlesen

Unwissenheit: Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss

„Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss“ – diese bekannte Redensart will damit sagen, dass Unwissenheit auch ein Segen sein kann. Aber ist dem wirklich so? Es gibt Ereignisse, die ein grosser Teil der Menschheit nicht wissen will. Zum Beispiel das eigene Sterbedatum. Oder das Sterbedatum von den Menschen, die wir lieben. Das zu […]

Weiterlesen

Zusammenleben: gesagt ist nicht gehört und wie man das ändern kann

Es gibt im Leben eines jeden Menschen Situationen, die „zum aus der Haut fahren“ sind. Wo Menschen leben, arbeiten und wohnen, prallen oft Welten aufeinander. Kleinere und grössere Planeten befinden sich auf Kollisionskurs – ein Zusammenstoss ist jedoch nicht zwingend notwendig. Vielleicht bist du die Ausnahme, welche die Regel bestätigt, wer weiss? Falls nicht, solltest […]

Weiterlesen

Entscheidungen: welche Rolle spielt dabei die Tageszeit?

Es gibt Menschen, denen fällt es schwer, Entscheidungen zu treffen. Vielleicht täten sie gut daran, diese nicht abends zu fällen. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, besagt ein Sprichwort. Als Gegenargument könnte man jetzt anbringen, dass der frühe Vogel eben nur den frühen Wurm fängt. Aber immerhin – er fängt zumindest einen, und das ist alleweil […]

Weiterlesen

Am Lebensende: Brief an meine Mutter

Liebes Mami Dies ist der zweite Brief, den ich dir in dieser besonderen Form schreibe. Es sind von mir verfasste Zeilen, die dich jedoch nicht erreichen werden, da ich sie weder abschicke, noch vorlesen werde. Sie sind mehr wie ein Tagebuch, das mir hilft, meine Gedanken zu sortieren und meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Es verringert […]

Weiterlesen

Zum Todestag – Brief an meinen Vater

Lieber Papa Gestern vor einem Jahr hast du diese Welt verlassen. In liebevollem Gedenken an dich habe ich dein Grab besucht. Der Besuch verlief nicht ganz nach Plan, denn die Friedhofsgärtner waren gerade dabei, die Gräber neu zu bepflanzen. Auch wenn meinem Wunsch nach Stille und Andacht dadurch nicht Rechnung getragen wurde, war es trotzdem sehr, […]

Weiterlesen