Kunterbunt und quer durchs Leben

Es gibt Ereignisse, die werfen einem aus der Bahn. Wie der Tod eines geliebten Menschen. Bei mir war es der Tod meines Vaters. Trauer ist ein notwendiger und hilfreicher Prozess, den Verlust eines Menschen zu verarbeiten. Weiterzuleben und zu akzeptieren, dass der Tod unweigerlich das Ende bedeutet. Zumindest für die Verbliebenen. Doch Trauer braucht Energie. […]

Weiterlesen

Was bleibt?

Gestern war ich am Grab meines Vaters. Ich gehe nicht jede Woche hin, obwohl ich mir das anfangs vorgenommen hatte. Ich habe aber festgestellt, dass ein Grabbesuch keine Frage der Routine ist. Deshalb besuche ich das Grab meines Vaters dann, wenn ich spüre, dass es mir gut tut. Es ist bisschen so, wie bei einem […]

Weiterlesen

Gute Nacht, Elisabeth oder mein Weg der Versöhnung mit meiner Mutter

Im Mai 2014 habe ich meiner Mutter einen Brief geschrieben. Einen Brief, den ich ihr nie gegeben habe. Denn der Brief war für mich. Er gehörte mit zum Prozess, meine belastende Kindheit zu verarbeiten. Mich mit meiner psychisch kranken Mutter zu versöhnen. Das zumindest habe ich damals geglaubt. Ich befand mich zwar auf dem Weg, […]

Weiterlesen