Brangelina – es ist nicht alles Gold, was glänzt

Die Tratsch- und Klatschmedien werden im Moment von einem Thema dominiert – die Rede ist von Brangelina. Die Welt ist schockiert und erstaunt, dass die Beiden sich getrennt haben. Mich hingegen überrascht das nicht wirklich.

Brad und Angelina – das Traumpaar. Klar, sie sehen unheimlich gut aus. Sie sind sexy, attraktiv und erfolgreich. Jeder für sich und zusammen sowieso. Glamour im Doppelpack. Ein schönes Paar, zumindest optisch. Immer lächelnd, immer strahlend. Doch auch in Hollywood ist leider nicht alles Gold, was glänzt.

Für mich grenzt es schon beinahe an ein Wunder, dass die Beiden überhaupt solange zusammen waren. Überall ist zu lesen, wie schwer es ist, Familie und Job unter einen Hut zu bringen. Eine Gratwanderung. Schwierig, ja gar unmöglich.

Stellt euch mal den Stress vor, den Brad und Angelina hatten. Nur schon die sechs Kinder. Sechs! Das ist wahrlich eine Herausforderung, selbst mit Nannys und Privatlehrern, die einem dabei unterstützen. Sechs Kinder sind viel Lärm, viel Chaos und Organisation ohne Ende.

Es ist allgemein bekannt, dass Kinder für eine Partnerschaft eine Herausforderung sind. Warum sollte das bei einem Hollywood-Paar anders sein? Auch wenn es für viele nicht den Anschein erweckt, ticken die emotional nicht anders als wir Normalsterblichen auch. Und die Tatsache, dass drei Kinder adoptiert und drei ihre leiblichen Kinder sind, führte mit der allergrössten Wahrscheinlichkeit auch zu gewissen Konflikten.

Beide sind 100% berufstätig. Sogar mehr. Sie sind Hollywoodstars, die ganze Welt kennt und bewundert sie. Angelina ist zudem Botschafterin fürs UNO Flüchtlingswerk. Beide sind von Berufs wegen ständig unterwegs. Ein Filmdreh hier, eine Gala da, eine Wohltätigkeitsveranstaltung, eine Preisverleihung, und so weiter und so fort.

Und das Ganze im Fokus der Öffentlichkeit. Kaum verlässt man das Haus, muss man damit rechnen, fotografiert und von Journalisten bedrängt zu werden. Und immer muss es Scheinen und Glänzen. Hollywood halt.

Das alles muss doch verdammt anstrengend sein.

Wo bleibt da die für jede Beziehung notwendige Zeit für Zweisamkeit? Zeit für Rückzug und einfach mal sich selbst sein?

Brad und Angelina sind in meinen Augen nichts anderes als ein Paar, das Stress ohne Ende hatte und sich dabei aus den Augen verloren hat. Das finde auch ich sehr schade, aber verwundern tut’s mich nicht.

Bleibt nur zu hoffen, dass in dem neuen Kapitel, welches mit der Scheidung aufgeschlagen wurde, der Fokus weiterhin dem Wohl der Kinder gilt und diese an erster Stelle stehen. Zumindest, wenn man den Medien glauben kann, sind sich die Beiden in diesem Punkt einig.

Bild: http://www.pixabay.com

 

 

Verfasst von

Ich stehe mitten im Leben und schreibe darüber. Über das Leben mit all seinen Facetten. Mal bunt, mal düster, mal witzig, mal ernst. So, wie das Leben eben ist. Immer in Bewegung. Sowohl privat (Mutter von drei Kindern 9, 10 & 12 Jahre alt) als auch beruflich interessiere ich mich für Psychologie - ich bin diplomierte Einzel-, Paar- und Familienberaterin. Schreiben ist nicht einfach ein Hobby - es ist Leidenschaft.

Ein Kommentar zu „Brangelina – es ist nicht alles Gold, was glänzt

  1. Es ist wie überall: Die Menschen stehen im Rampenlicht, haben aber im Prinzip ein ganz normales Leben, wie wir auch. Die Probleme, die Freuden und Sorgen sind vielleich auf einer anderen Ebene, aber insbesondere beim Thema Beziehungen haben sie es wahrscheinlich schwerer. Ist ihre Berühmtheit beim Job von Vorteil, kann sie beim Privatleben Fluch sein.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s