Einem Phänomen auf der Spur – Socken im Weltall

Wenn man die Wäsche fertig zusammengelegt hat, kommt der unausweichliche Moment, wo man sich den Socken widmen muss. Wohlbemerkt den vielen einzelnen Socken. Keine Paare. Einsame und verlassene Socken, die sich im Laufe der Zeit zu einem richtig kleinen Sockenturm stapeln. Ein Phänomen, das viele von euch mit Bestimmtheit auch kennen.

Ein Repost vom 13. Dezember 2013

Wo sind sie geblieben? Nein, ich spreche nicht von Blumen, nicht von Mädchen, nicht von Männern, nicht von Gräbern. Ich rede von Socken! Genauer gesagt von der zweiten Socke! Ich versteh’ das einfach nicht. Hat man einen Zuber Wäsche zusammengelegt, ist es irgendwann unvermeidbar. Die einzelnen Socken, die immer übrig bleiben und keine passende Partnersocke gefunden haben.

Die Sache mit den Socken ist ein echtes Phänomen. Wohin verschwinden diese Socken bloss? In der Zwischenzeit weiss ich, dass ab und an wieder eine Socke in der Bettwäsche oder in der Ecke eines Fixleintuchs auftaucht. Oder in einer Spielzeugaufbewahrungsbox. Heiteres Socken werfen beim Ausziehen derselben.

Aber wo zum Henker bleiben all die anderen Socken? Diejenigen, welche NIE MEHR auftauchen?

Fliegen sie irgendwo durchs Weltall? Verhält es sich mit diesen Socken vielleicht so wie mit der Antimaterie? Socke 1 vernichtet Socke 2 unter gegenseitiger Energiefreisetzung (oder so ähnlich)? Oder existiert es doch, das allseits gefürchtete Sockenmonster? Fragen über Fragen…

Es ist aber auch unglaublich, was Socken alles ertragen müssen: ständige Reibung an Füssen und Schuhen, wenig Luft, kaum Tageslicht und der Gestank erst… Das Leben einer Socke kann ganz schön hart sein! Vielleicht muss ja genau darum immer wieder eine dran glauben.

Durch jahrelanges Beobachten dieses Phänomens, konnte ich feststellen, dass ungefähr jede 4. Socke verschwindet. Kein Scherz. Ich muss für meine Familie in regelmässigen Abständen neue Sockenpaare kaufen.

Neulich sah ich in einem Fernsehbericht, dass sich Socken im Abflussrohr der Spülmaschine verfangen können. Oder die Socke verschwindet zwischen der Trommel und dem Bottich. Aber was nützt mir diese Information? Ich bin ja kein Mechaniker und werde wegen dieser Tatsache nun auch nicht gleich meine Waschmaschine auseinander bauen.

Es gibt ja Leute, die schwören auf Sockenklammern. Hab‘ ich auch schon versucht. Das nützt aber eben auch nur dann etwas, wenn man diese konsequent benutzt.

Die ganze Sache bleibt weiterhin rätselhaft…

Vielleicht kann das Rätsel dank eurer Hilfe gelöst werden?  🙂

 

 

Verfasst von

Ich stehe mitten im Leben und schreibe darüber. Über das Leben mit all seinen Facetten. Mal bunt, mal düster, mal witzig, mal ernst. So, wie das Leben eben ist. Immer in Bewegung. Sowohl privat (Mutter von drei Kindern 9, 10 & 12 Jahre alt) als auch beruflich interessiere ich mich für Psychologie - ich bin diplomierte Einzel-, Paar- und Familienberaterin. Schreiben ist nicht einfach ein Hobby - es ist Leidenschaft.

5 Kommentare zu „Einem Phänomen auf der Spur – Socken im Weltall

  1. 😉 die Sockenmonster brauchen scheinbar ganz schön viele und vor allem was machen die dann mit den ganzen einzelnen Socken?

    Verschwundene Socken in den Zwischenräumen der Waschmaschinen… nun, und dann? Irgendwann sind ja die Flusensiebe und Trommelzwischenräume voll… Wenn du so viele Socken verlierst und alle in den unendlichen Tiefen der Waschmaschine verschwinden, ist das glaube ich weniger das Problem der Antimaterie der zweiten Socke, vielleicht eher ein schwarzes Loch irgendwo in der Maschine…. aber seltsam ist das wirklich…

    Ich vermute ja, schon seit Jahren, dass die Socken bei den verschwundenen Kugelschreibern, verlorenen Feuerzeugen, Weckern, Kleingeld .. sind. Die sitzen irgendwo und feiern eine Party, wo sie planen, wie sie uns Menschen noch täuschen und veralbern können 😉
    Ja mit uns kann man das machen!
    Wir fangen an, an unserem Verstand zu Zweifeln und suchen nach logischen MenschenDenkenden Lösungen… doch bei so viel Intelligenz, wie Socken und Co vor uns verbergen, werden wir vermutlich nie den Ansatz einer Erklärung finden, ganz zu Schweigen von zweiten Socken

    Wer weiß, wer weiß…

    😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s