Worte des Grauens – Frühling 2016

Ob das Wetter einen Einfluss auf mich und meine Stimmung ausübt? Auf diese Frage gibt es seit diesem Frühling, der seinem Namen so überhaupt gar keine Ehre macht, ein deutliches und lautes JA. Montag Regen. Dienstag Regen. Mittwoch Regen. Donnerstag Regen. Freitag Regen. Samstag Regen. Sonntag Regen. Und dann das Ganze wieder auf Anfang.

Ich fasse es kurz und bündig in einem Wort zusammen: Scheissdreck.

Oder wie es eine bekannte Schweizer Bloggerin vermutlich formulieren würde: Figg di, Früehlig 2016.

Und ihr so, meine Lieben?

Verfasst von

Ich stehe mitten im Leben und schreibe darüber. Über das Leben mit all seinen Facetten. Mal bunt, mal düster, mal witzig, mal ernst. So, wie das Leben eben ist. Immer in Bewegung. Sowohl privat (Mutter von drei Kindern 9, 10 & 12 Jahre alt) als auch beruflich interessiere ich mich für Psychologie - ich bin diplomierte Einzel-, Paar- und Familienberaterin. Schreiben ist nicht einfach ein Hobby - es ist Leidenschaft.

Ein Kommentar zu „Worte des Grauens – Frühling 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s