Worte des Grauens: Schnee im April

Die Schneeflocken tanzen vom Himmel. Herrlich, wenn es doch nur Dezember wäre und nicht April. Herrlich auch dann, wenn das, was von der weissen Pracht liegen bleibt, nicht bloss ein grusiger Pflotsch wäre. Hätte, wäre, wenn… Ich bin überrascht, dass es heute schneit. Dabei ist es die normalste Sache der Welt. Ich wollte es vermutlich […]

Weiterlesen

Liebes Tagebuch…

Meine Tochter hat mich auf diese Idee gebracht. Es ist eine Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Das Tagebuch als Frust- und Sorgenfresser. Ich besass zwar ein Tagebuch, aber ich benutzte es nicht oft, um meine Gedanken nieder zu schreiben. Und das, obwohl ich schon immer sehr gerne und leidenschaftlich geschrieben habe. Ich schrieb hauptsächlich dann […]

Weiterlesen