An meine geliebten Hundefreunde…

Habt ihr gewusst, dass laut einer Studie jeder sechste Hund unter massiver Trennungsangst leidet? Sobald Frauchen oder Herrchen das Haus verlassen wollen, geraten diese Tiere regelrecht in Panik. Sie bellen, jaulen, urinieren, zittern und zerstören Gegenstände.

Forscher aus Ungarn und Freiburg sind diesem Phänomen auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, dass Menschen von überängstlichen Hunden häufig die emotionale Nähe zu anderen Menschen meiden. Dies könnte der Grund für das ängstliche Verhalten sein, weil sich das auch im Umgang mit dem geliebten Vierbeiner wiederspiegelt.

Kinder von Eltern, die keine stabile emotionale Bindung zulassen können, regieren übrigens sehr ähnlich. Auch sie leiden extrem, wenn Mama oder Papa nicht da sind.

Diesen Kindern fehlt häufig das Vertrauen, dass Mama oder Papa verlässlich für sie da sind.

Und was tun die Eltern respektive Hundebesitzer in so einem Fall? Sie suchen natürlich den Fehler zuerst einmal bei sich. Sie setzen sich mit ihren Beziehungsängsten auseinander und gehen vielleicht sogar in Therapie. Weit gefehlt…

Nein, anstatt sich mit der eigenen Thematik auseinanderzusetzen, wird der Hund therapiert. Und das Kind in Therapie geschickt…

Quelle: Psychologie Heute Juni 2015

 

Verfasst von

Ich stehe mitten im Leben und schreibe darüber. Über das Leben mit all seinen Facetten. Mal bunt, mal düster, mal witzig, mal ernst. So, wie das Leben eben ist. Immer in Bewegung. Sowohl privat (Mutter von drei Kindern 9, 10 & 12 Jahre alt) als auch beruflich interessiere ich mich für Psychologie - ich bin diplomierte Einzel-, Paar- und Familienberaterin. Schreiben ist nicht einfach ein Hobby - es ist Leidenschaft.

5 Kommentare zu „An meine geliebten Hundefreunde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s