Zum Abschied: Brief an meine Mutter

Liebes Mami Eine Woche ist nun bereits vergangen, seit du für immer eingeschlafen bist. Dein Tod kam nicht überraschend und irgendwie doch. Ich bin sehr, sehr traurig, dass du nicht mehr da bist, und gleichzeitig empfinde ich eine Ruhe und Gelassenheit, die ich seit fünf Jahren so nicht mehr gespürt habe. Der Tod hat seinen […]

Weiterlesen

Lieber Papa, dass es so weh tut…

hätt’ ich nicht gedacht. Ich dachte, ich sei vorbereitet. Ein gewaltiger Irrtum, denn auf den Tod eines geliebten Menschen kann man sich nicht vorbereiten. Es ist die Nacht auf Montag, als mich um 1:53 Uhr das Telefonklingeln aufschreckt. Ich habe noch nicht geschlafen und lag hellwach in meinem Bett. Meine Gedanken waren bei dir. Ich war […]

Weiterlesen

Worte des Grauens – Alter

Jugend-Slang finde ich per se in Ordnung. Dass sich jedoch bereits 8-Jährige mit „Hey, Alter“ anreden, muss aber irgendwie echt nicht sein. Das ist eine Unsitte, und wenn ich es irgendwo höre, stehen mir regelrecht die Haare zu Berge. „Alter“ ist in diesem Zusammenhang Ausdruck von Empörung, Überraschung oder Freude. Also eigentlich ganz ok. Doch aus […]

Weiterlesen